Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Neue Leistungen ab 1.1.2018

Ab dem 1. Januar bleibt mehr Geld im Portemonnaie: Die AOK Bremen/Bremerhaven senkt ihren Zusatzbeitrag und erweitert ihre Leistungen.

Tu's für dich

Die AOK Bremen/Bremerhaven senkt ihren Zusatzbeitrag 2018 auf 0,8 Prozent, 0,3 Prozentpunkte weniger als bisher. Der Gesamtbeitrag für AOK-Mitglieder sinkt von 15,7 auf 15,4 Prozent. Aktuell ist die AOK Bremen/Bremerhaven damit bundesweit eine von zwei Kassen, die ihre Versicherten so deutlich entlastet. Ein Durchschnittsverdiener mit 3500 Euro Gehalt spart pro Jahr etwa 126 Euro. Gleichzeitig bietet die größte Krankenkasse im Land Bremen mehr und neue Leistungen – unter anderem zwei professionelle Zahnreinigungen pro Jahr im Rahmen des Programms „500 Euro Plus“.

Positive Entwicklung der AOK

Der AOK-Verwaltungsrat hat diese neuen Leistungen am 18. Dezember beschlossen. Zuvor hatte die Bremer Gesundheitssenatorin Professor Dr. Eva Quante-Brandt (SPD) die letzte Verwaltungsratssitzung im Jahr 2017 besucht. „Sie haben die AOK Bremen/Bremerhaven modern weiterentwickelt, das ist wirklich eine Erfolgsgeschichte“, lobte sie den Vorstand und die Verwaltungsratsmitglieder – die AOK sei nicht nur wirtschaftlich gut aufgestellt, sondern übernehme immer auch soziale und gesellschaftliche Verantwortung im Land Bremen. Das gelte nicht zuletzt bei dem wichtigen Thema Prävention.

Erweiterung des Programms "500 Euro Plus"

Vermeidung von Krankheit, zusätzliche Angebote und konkrete Hilfen im Alltag sind auch Inhalt des Programms „500 Euro Plus“, das der Verwaltungsrat erweitert hat. „Wir können unseren Versicherten damit viele Leistungen bieten, die ihnen weiterhelfen und gleichzeitig den Geldbeutel entlasten“, betonte Vorstandschef Olaf Woggan. Eine vierköpfige Familie könne so pro Jahr 2000 Euro sparen – und viele Leistungen in Anspruch nehmen, die etliche andere Krankenkassen nicht anbieten würden, sagte er. Das gilt künftig zum Beispiel für die volle Kostenübernahme bei empfohlenen Schutzimpfungen und bei Reiseschutzimpfungen.

Neue Leistungen der AOK Bremen/Bremerhaven

Zwei professionelle Zahnreinigungen sind für AOK-Versicherte ab 1. Januar 2018 möglich – die Gesundheitskasse übernimmt dabei jeweils maximal 40 Euro. Ein Schwerpunkt im Programm „500 Euro Plus“ sind die Vorteile für junge Familien: So beteiligt sich die AOK etwa an der Unterbringung einer AOK-versicherten Begleitperson im Elternzimmer, an Zusatzleistungen bei der Schwangerschaftsvorsorge, an Eltern-Kind-Kursen wie PEKIP, DELFI sowie Babyschwimmen und Babymassage.

Neu ist die Kostenbeteiligung an Erste-Hilfe-Kursen bei Kindernotfällen, an Seepferdchen-Schwimmkursen und einer Baby-Trageberatung für Eltern. Außerdem werden anteilige Kosten zur Prävention frühkindlicher Karies und einer Diabetes-Typ-I Früherkennung bei Kindern zwischen zwei und sechs Jahren übernommen. Für Paare, die sich per künstlicher Befruchtung um Nachwuchs bemühen, übernimmt die AOK einen großen Teil der Kosten über den begrenzten gesetzlichen Anspruch hinaus.

Weitere zusätzliche Leistungen sind die anteilige Kostenübernahme für homöopathische und osteopathische Behandlungen, für eine sportmedizinische Untersuchung pro Jahr und für individuell angefertigte Zahnschutzschienen, die die Zähne bei körperbetonten Sportarten wie Eishockey, Handball oder Basketball schützen.

Wichtig für Diabetiker: Ab 1. Januar 2018 übernimmt die AOK Bremen/Bremerhaven im Rahmen ihrer Satzung die Kosten für das innovative Blutzucker-Messsystem „Free Style Libre“.

Antrag auf Kostenerstattung (PDF, 112KB) 

Das könnte Sie auch interessieren

Am 20. März ist kalendarischer Frühlingsbeginn. Die Messen „Draußen“ und „Passion Sports Convention“ machen am 10. und 11. März Lust auf Freizeitvergnügen an der frischen Luft.
Mehr erfahren
Erfahren Sie mehr über die Selbstverwaltung der AOK.
Mehr erfahren
Die Schlemmerpost mit leckeren Kochrezepten – jeden Monat in Ihrem E-Mail-Postfach.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
AOK-Medizin-Hotline
Zweitmeinungsservice